Zurück zu den Neuigkeiten
Neuigkeiten zum Spiel

Tipps für fortgeschrittene Spieler

11.10.2018

Wenn du bei Splatoon 2 an die Spitze willst, musst du dich richtig positionieren und bewegen. Und dafür gibt es mehrere technische Feinheiten, die wir hier vorstellen möchten.

Beim fröhlichen Plantschen in der eigenen Tinte überträgt deine Spielfigur kleine Wellen an die Oberfläche, wodurch sie für andere leichter auffindbar wird. Diese Wellen sind nicht unbedingt sehr auffällig, aber das geschulte Auge eines erfahrenen Spielers wird sie sofort entdecken. Gegen dieses Problem hilft der Effekt „Tintenfisch-Ninja“, der diese Wogen glättet. Der Nachteil bei diesem Effekt ist jedoch, dass er dein Schwimmtempo um etwa 10 % reduziert. Das mag vielleicht nicht besonders gravierend erscheinen, aber in einem so dynamischen Spiel wie Splatoon 2 ist das extrem viel! Um diesen Geschwindigkeitsverlust zu kompensieren, müsste man zwei Effekte zur Erhöhung des Schwimmtempos aufwenden, was nicht gerade wenig ist. Es gibt jedoch noch eine weitere Möglichkeit, um während des Schwimmens unsichtbar zu bleiben, und dazu ist kein besonderer Effekt erforderlich. Es reicht, wenn du nicht mit voller Geschwindigkeit schwimmst: Wenn du mit dem linken Stick nur leicht in eine Richtung steuerst, ist deine Spielfigur in ihrer Tinte nicht erkennbar. Diese Technik sollte jedoch nicht permanent eingesetzt werden, da man während der Kämpfe flink agieren muss. Wenn du dich jedoch auf diskrete Weise nähern möchtest und dein Gegner nicht weit weg ist, ist diese Taktik ideal. Wenn du Schwierigkeiten hast, dich langsam mit dem Stick vorwärtszubewegen, kannst du deine Figur mit kurzen Bewegungen des Sticks in eine Richtung lenken: So bewegt sie sich nur ruckartig vorwärts und hat nicht genug Zeit, um ihre Maximalgeschwindigkeit zu erreichen, wodurch sie getarnt bleibt!

Bei Splatoon 2 stützt man sich meistens direkt ins Geschehen, aber manchmal sollte man sich auch zuerst umsehen. Daher haben erfahrene Spieler innovative Techniken gefunden, ihre Bewegungen zu optimieren. Du weißt vielleicht schon, dass die Kamera deiner Spielfigur über die Y-Taste auf dem Controller zurückgesetzt werden kann. Das ist sehr praktisch, um wieder gerade zu schießen, wenn du dich mit der Bewegungssteuerung vertan hast. Gut zu wissen ist auch, dass die Y-Taste ein praktisches Hilfsmittel ist, um eine Kehrtwende einzulegen, wenn sich ein Gegner von hinten nähert. Ein normaler Spieler würde einfach den rechten Stick oder die Bewegungssteuerung verwenden, um eine 180°-Drehung zu vollführen, aber diese Bewegung nimmt relativ viel Zeit in Anspruch und du wirst vermutlich erledigt, bevor du auch nur einen Tropfen Tinte verschießen konntest. Wenn du aber den linken Stick nach unten bewegst, um die Position deiner Spielfigur zu ändern (ohne die Position der Kamera zu verändern), und anschließend auf die Y-Taste drückst, richtet sich die Kamera automatisch in die Richtung deiner Spielfigur aus und du hast in Rekordzeit fast einen kompletten Richtungswechsel vollführt.

Diese praktische Technik ist jedoch nicht die einzige, die es möglich macht, auf optimale Weise die Richtung zu ändern. Die erfahrenen Spieler haben einen zweiten Trick namens Sub-Strafing gefunden, mit dem man während des Schwimmens die Richtung im Nullkommanichts ändern kann. Beim Schwimmen in Tinte mit voller Geschwindigkeit kann man die Richtung mithilfe des linken Sticks ändern, aber das Verlangsamen und Wenden nimmt relativ viel Zeit in Anspruch. Das lässt sich verhindern, indem du so tust, als würdest du deine Sekundärwaffe einsetzen, aber ihren Einsatz durch Abtauchen in deine Tinte abbrichst und anschließend die Richtung änderst:

  1. 1. Schwimme mithilfe der ZL-Taste mit Höchstgeschwindigkeit in eine Richtung
  2. 2. Drücke ohne die ZL-Taste loszulassen die R-Taste: deine Spielfigur macht sich bereit, ihre Sekundärwaffe abzufeuern.
  3. 3. Lasse die ZL-Taste los und drücke sie sofort wieder, nachdem du deine Bewegungsrichtung mithilfe des linken Sticks gewechselt hast: Der Einsatz der Sekundärwaffe wird abgebrochen, sobald deine Spielfigur in ihrer Tinte abtaucht.
  4. 4. Lasse die R-Taste los, um diese Technik etwas weiter entfernt wiederholen zu können.

Die Beherrschung dieser Technik ist nicht ganz einfach und erfordert einiges an Übung, bevor man sie schnell ausführen kann, ohne aus Versehen die Sekundärwaffe einzusetzen. Aber sobald du sie vollständig beherrschst, kannst du nicht nur schnelle Kehrtwenden einlegen, du kannst auch regelrecht in deiner Tinte tanzen und bist auf diese Weise ein schwer auszumachendes Ziel.

Sieh dir hier das Finale der Splatoon 2 World Championship an